Die Neuraltherapie

 

ist eine Methode, welche darauf abzielt, die Ursachen verschiedener Erkrankungen über das neurovegetative Nervensystem zu beeinflussen und mit Setzen von Reizen die körpereigenen Abwehr- und Heilungsmechanismen zu fördern.


Der Mensch wird dabei immer als Ganzheit betrachtet. 
Die Ursachen von Erkrankungen können verschiedenster Natur sein und befinden sich manchmal auch in anderen Körperregionen als das Symptom selbst. Es ist durchaus möglich, dass bei Kopfschmerzen die Behandlung in der Beckenregion ansetzen muss, oder dass Zähne und Mandeln eine Störung in der Rumpfgegend verursachen. Diese bedarf einer Behandlung über das sogenannte Störfeld [Störfeldtherapie].



 

Um die richtige Behandlungsart zu wählen, ist es wichtig, die Ursachen der Erkrankung zu erkennen, denn ohne dies ist eine dauernde Besserung oder gar Heilung nicht möglich. In vielen Fällen wird die Einnahme von Medikamenten eine Symptomlinderung bewirken und auch zur Heilung beitragen, aber durch die Medikamente werden nicht immer die Ursachen des Leidens beseitigt. In diesen Fällen bringt die medikamentöse Behandlung keine dauernde Besserung oder Heilung, und es ist sogar möglich, dass durch längeren Medikamentenkonsum eine zusätzliche Belastung des Organismus eintritt. Die Neuraltherapie kann hier, ohne zusätzliche Schwächung des Organismus als Ergänzung eingesetzt werden.

 

Naturheilpraxis

Gisela Unbehaun

Heilpraktikerin

 

Amerikanische Chiropraktik
Insight Millennium Scan
Irisdiagnose

Vegacheck
Homöopathie

 

Praxis-Schwerpunkte:

  • TTPT (Thompson-Terminal-Point Technik)
  • SOT (Sacro-Occipitale Technik)
  • Kinder-Chiropraktik

 

weitere Qualifikationen/Techniken

 

  • FSST (Full-Spine Specific Technik)
  • KST (Koren Specific Technique)
  • COX-Bandscheibentechnik (Flexion-Distraction)
  • Wirbelsäulen-Scans
  • CIT (Chiropractic-Instrument Technik)
  • Integrale Chiropraktik
  • MeRT (Mentale Regulations-Therapie)

 

 

 

EInsatzgebiete:

Rückenschmerzen
Nackenschmerzen
Kopfschmerzen
Schwindel